Anti-Mobbing-Wochenende bei der ASJ in Heiligenhafen am 1. und 2. April 2006
Ein Mausklick auf das jeweilige Bild öffnet dies in größerer Form mit 600 x 450 Pixeln.
Fortsetzung auf der folgenden Seite ...

Nach mehrmonatiger Vorbereitung durch die Jugendlichen (mit nur sehr wenig Unterstützung der Gruppenleiter) fand am 1. + 2. 4. 2006 das Anti-Mobbing-Wochenende der ASJ Heiligenhafen statt.

Es begann mit einem Infostand auf dem Heiligenhafener Wochenmarkt am Samstag in der Zeit von 8.00 bis 11.00 Uhr. Auch wenn das Interesse der angesprochenen Passanten (litten meist unter "Zeitnot") am Thema "Mobbing", nicht sehr hoch erschien, konnten doch einige interessante Gespräche geführt werden.

Nachmittags ging es in der Fahrzeughalle des ASB weiter mit einem abwechslungsreichen Programm, zu dem auch reichlich selbstgebackener Kuchen und Kaffee zur Verfügung stand.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Gruppenmitglied Maren Lafrentz folgten einige selbst eingeübte Tanzeinlagen der ASJler. Die Problematik, die mit dem Rollstuhlfahren verbunden ist, wurde bei einigen Vorführungen, dem Überqueren von Hindernissen o.ä. dargestellt. Da der Spaß nicht zu kurz kommen sollte, schlossen sich einige Wettrennen mit den sonst eigentlich nur für Menschen mit Handicap vorbehaltenen Gefährten an.

Nach einer Kaffeepause wurde mit der Fehmaraner Rockband "Don't Stop" kräftig abgerockt. Die fünf Musiker mit ihrem Tontechniker hatten sich spontan für das Anti-Mobbing-Wochenende zur Verfügung gestellt und glänzten durch professionell dargebotene bekannte Musikstücke. Abgeschlossen wurde der Samstag mit der Aufführung einiger kleiner selbst erdachter Theraterszenen zum Thema "Mobbing" in Schule und Freundeskreis, dargestellt von Akteuren der ASJ sowie dem "Lehrer" Herrn Mohr. Den Zuschauern gefielen neben den "Schauspielern" auch die selbst gestalteten und erstellten Bühnenhintergründe sehr.

Nach dem "großen Aufräumen" und der Übernachtung im ASB-Gebäude begann nach einem gemeinsamen Frühstück am Sonntagvormittag die große "Anti-Mobbing-Demo" durch Heiligenhafen. Der "Wettergott" hatte ein Einsehen und schickte Sonnenschein und trockenes Wetter, nachdem er sich am Sonnabend mit Sturm und Regen ausgetobt hatte.

Beginnend um 11.00 Uhr auf dem Marktplatz zogen die jungen Demonstranten der ASJ Heiligenhafen verstärkt durch Marita und Markus von der Landesjugend im Rahmen der behördlich genehmigten Demonstration unter Absicherung durch Polizei und ASB durch einige Heiligenhafener Straßen bis hin zum ASB OV-Gebäude in der Tollbrettkoppel, wo das "Anti-Mobbing-Wochenende" endete. Die lautstarken Anti-Mobbing-Rufe waren nicht zu überhören.

Trotz umfangreicher Werbung mit Plakaten, Flyern und in der Presse, Aushänge in den Schulen, Einladungen an die Jugendverbände des Stadtjugendrings der Landesjugend usw. fanden leider nur wenige Zuschauer den Weg zum ASB-Gebäude, was wohl auch mit der zeitgleichen Eröffnung / Tag der offenen Tür des "Aktiv-Hus" in Zusammenhang stand. Leider hatte sich dieser Eröffnungstermin immer wieder verschoben und traf nun unglücklicherweise mit dem ASJ-Wochenende zusammen.

1
3
4
5
6
7
8
9
ASB-Jugend
11
23 24 25 34